Was Heinekingmedia mit J. Klausner vorhat

Markus Doetsch, Group CEO der Heinekingmedia (Bild: zVg)

Im Interview mit Inuit.at erläutert Markus Doetsch, Group CEO der schwerpunktmässig auf Digital Education und UCC (Unified Communications and Collaborations) ausgerichteten Heinekingmedia, die Hintergründe zur Übernahme der J. Klausner Professional Multimedia und dem damit verbundenen Markteintritt in Österreich.

Mit der Übernahme der J. Klausner Professional Multimedia expandiert Heinekingmedia nach Österreich

Übernahme: Heinekingmedia schnappt sich J. Klausner (Symbolbild: Fotolia/Cirquedesprit)

Mit dem Kauf der auf Medientechnik, AV-Distribution und Systemintegration ausgerichteten J. Klausner Professional Multimedia besiegelt die deutsche Heinekingmedia ihren Markteintritt nach Österreich. Die Übernahme sei Teil der Umsetzung der europäischen Wachstumsstrategie von Heinekingmedia, heisst es in einer Aussendung dazu.

Die IT der Kärntner Landesverwaltung soll bis Mitte der neuen Woche wieder funktionieren

Symbolbild: Pixabay/ Geralt

Auch heute Sonntag wird in der Kärntner Landesverwaltung auf Hochtouren daran gearbeitet, die von Hackern angegriffenen IT-Systeme wieder vollständig zum Funktionieren zu bringen. Die für die Bürger relevanten E-Gov-Dienste sollen dabei Vorrang haben. Laut der Pressestelle sollten die E-Mails und die Bürgerservices bis Mitte der neuen Woche wieder komplett verfügbar sein.

Magenta Telekom zieht 3G-Mobilfunktechnologie ab Anfang 2024 den Stecker

Bild: Magenta

Der Mobilfunkanbieter Magenta baut ab 1. Jänner 2024 die 20 Jahre alte 3G/UMTS-Technik schrittweise an allen Netzstandorten ab. Das freiwerdende 3G-Frequenzspektrum soll für neue Technologien wie 4G/LTE und 5G genutzt werden, heisst es in einer Aussendung dazu.

Christine Catasta in den Aufsichtsrat der Telekom Austria gewählt

Christine Catasta (Bild: zVg)

Die interimistische Leiterin der Staatsholding ÖBAG, Christine Catasta, ist im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung in den Aufsichtsrat der Telekom Austria Group gewählt worden. Die ÖBAG ist zu 28,42 Prozent an der Telekom Austria beteiligt und ist damit hinter Mehrheitsaktionär America Movil zweitgrößte Aktionärin des Konzerns. Damit seien nun vier der zehn Kapitalvertreter weiblich, teilte die ÖBAG in einer Aussendung mit.

150'000 Laptops und Tablets für Österreichs Schulen

Symbolbild: Pixabay

Im kommenden Herbst sollen an die Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Schulstufe rund 150'000 Laptops und Tablets ausgeliefert werden. Außerdem sollen bis 2023 alle Bundesschulen mit einer auf Glasfaser basierenden Breitbandanbindung ausgestattet sein. Dies gaben Bundeskanzler Sebastian Kurz und Bildungsminister Heinz Faßmann im Rahmen eines Schulbesuches bekannt. Angekündigt wurde die Digitalisierungsoffensive in Schulen bereits vor einem Jahr, nun soll sie umgesetzt werden.

Wittgenstein-Preis 2021 an Informatikerin Monika Henzinger

Monika Henzinger (© FWF/ Daniel Novotny)

Der mit 1,5 Millionen Euro dotierte Wittgenstein-Preis 2021 geht an die Informatikerin Monika Henzinger von der Uni Wien. Henzinger arbeitet an Algorithmen, die es erlauben, schnell und effizient Erkenntnisse aus großen Datenmengen zu gewinnen. Gleichzeitig soll bei personenbezogenen Informationen aber nun auch verhindert werden, dass man auf die Information einzelner Individuen rückschließen kann.

Ex-Red-Hat-Chef von Österreich Udo Urbantschitsch übernimmt globale Rolle

Udo Urbantschitsch (Bild: zVg)

Der ehemalige Country Manager von Red Hat Österreich, der 36-jährige Udo Urbantschitsch, wird künftig als Director Worldwide Technology Sales & Go To Market die Strategie und Ausrichtung des von IBM übernommenen Open-Source-Spezialisten maßgeblich mitbestimmen.

Seiten

Digitales Österreich abonnieren