Globaler Umsatz mit Robotic Process Automation (RPA)-Software klettert auf 2,9 Milliarden Dollar

Symbolbild: Pixabay

Der weltweite Umsatz mit Robotic Process Automation (RPA)-Software wird in diesem Jahr gemäss einer Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner voraussichtlich 2,9 Milliarden US-Dollar erreichen. Dies entspricht einem Anstieg von 19,5 Prozent gegenüber 2021.

Wachstum der Halbleiterumsätze verlangsamt sich 2022 markant

Symbolbild: Gerd Altmann auf Pixabay

Die weltweiten Halbleiterumsätze werden im laufenden Jahr voraussichtlich um 7,4 Prozent zulegen. Dies prognostiziert das Research- und Beratungsunternehmens Gartner. Zum Vergleich: 2021 Betrug das Wachstum noch satte 26,3 Prozent. Mit der neuen Prognose buchstabiert Gartner die im vorherigen Quartal gemachte Voraussage deutlich zurück, als noch von einem Zuwachs von 13,6 Prozent ausgegangen wurde.

PC-Auslieferungen gehen um fast zehn Prozent zurück

Bild: Pixabay

Die weltweiten PC-Auslieferungen werden in diesem Jahr im Vergleich zu 2021 um 9,5 Prozent auf 310 Millionen Geräte zurückgehen. Dies geht aus einer aktuellen Prognose des Research- und Beratungsunternehmens Gartner hervor. Im vergangenen Jahr war der PC-Absatz laut Gartner noch um elf Prozent auf 342 Millionen Notebooks und Desktop-Rechner gestiegen. Dem PC-Markt soll 2022 der stärkste Rückgang aller Devices-Segmente bevorstehen, heisst es.

Ältere Anwender nutzen vor allem Whatsapp, Facebook und Insta

WhatsApp, Facebook, Instagram: Neue Studie untersucht Nutzungsverteilung (Foto: pixabay.com, geralt)

Whatsapp ist in Deutschland Reichweiten-König, Facebook kann hier seinen Anteil zum ersten Mal seit Jahren wieder leicht steigern und auch Instagram polstert seine Community auf, wenngleich die Plattform bei den Jungen an Zuspruch verliert. Allen Plattformen gemein ist der Trend zur Überalterung. Das zeigt der neue "Social-Media-Atlas 2022" der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor, für den 3.500 Internet-Nutzer ab 16 Jahren befragt wurden.

Deutschland: 5G-Handys fast doppelt so teuer wie 4G-Geräte

5G: Geräte neuester Bauart kosten derzeit überproportional viel (Bild: pixabay.com, mohamed_hassan)

5G-Smartphones sind beim Kauf über die grossen deutschen Mobilfunker im Schnitt doppelt so teuer wie 4G-Geräte, wie eine aktuelle Analyse des Vergleichsportals Verivox zeigt. So kosten 5G-Handys bei Telekom, Vodafone und Co im Schnitt 685 Euro - ein 4G-Gerät hingegen lediglich 354 Euro.

Deutschland: Wirtschaft sucht händeringend Data Scientists

Data Scientist: Massiver Fachkräftemangel belastet Unternehmen (Foto: pixabay.com, lukasbieri)

Immer mehr Unternehmen in Deutschland mit datengetriebenen Geschäftsmodellen suchen händeringend sogenannte Data Scientists. Laut einer neuen Umfrage des Berliner Digitalverbands Bitkomp unter 604 Unternehmen ab 20 Beschäftigten haben 96 Prozent Schwierigkeiten bei der Besetzung freier Stellen in diesem Bereich.

Globaler Markt für öffentliche IaaS-Cloud-Dienste wächst um 41,4 Prozent

Symbolbild: Fotolia/Alexey Blogoodf

Der weltweite Markt für Infrastructure-as-a-Service (IaaS) konnte laut dem Research- und Beratungsunternehmen Gartner im vergangenen Jahr um 41,4 Prozent auf insgesamt 90,9 Milliarden US-Dollar zulegen. Zum Vergleich: im Jahr davor waren es noch 64,3 Milliarden US-Dollar. Amazon bleibt die Nummer Eins im IaaS-Markt, gefolgt von Microsoft, Alibaba, Google und Huawei.

Indiens Frauen täglich vier Stunden online

Soziale Medien: Sie kosten Inderinnen eine Menge Zeit (Bild: Biljana Jovanovic, pixabay.com)

Städtische indische Frauen verbringen täglich zum eigenen Vergnügen vier Stunden im Internet, wie eine Umfrage der Agentur 80 DB Communications zeigt. 54 Prozent bevorzugen Facebook und 34 Prozent Instagram. Am beliebtesten ist jedoch Whatsapp. 60 Prozent der Befragten fühlen sich wohl, wenn sie sich online mit anderen Frauen anfreunden, während 40 Prozent Sorgen haben, dass sie auf gefälschte Online-Profile hereinfallen. Mehr als 40 Prozent der Frauen entdecken Frauen mit ähnlichen Interessen auf Social-Media-Plattformen, in Online-Foren und speziellen Interessengruppen.

Social-Media-Riesen in tiefer Vertrauenskrise

Social Media: Viele Verbraucher schenken Firmen kein Vertrauen mehr (Bild: pixabay.com, Azam Kamolov)

Kontroversen über Datenschutz, Fake News, Zensur und das Fehlen freier Meinungsäusserung haben den Ruf von Social-Tech-Unternehmen wie Meta, Twitter und Tiktok in vergangenen Jahren immer wieder stark beschädigt. Das zeigt die "Axios Harris Poll 100". Die jährliche Umfrage des international tätigen Researchers Harris Poll misst den Ruf der wichtigsten Marken in den USA.

Russlands Krieg in der Ukraine wirkt sich auf Smartphone-Verkäufe aus

Smartphone: Der Absatzmarkt in Europa ist geschrumpft (Symbolbild: Fotolia/Cunaplus)

Russlands Angriffskrieg in der Ukraine hat den europäischen Smartphone-Markt im vergangenen Quartal deutlich schrumpfen lassen. Der Absatz fiel nach Berechnungen der Marktforschungsfirma Canalys im Jahresvergleich um zehn Prozent auf 41,7 Millionen Geräte. Der Grossteil des Rückgangs gehe auf den Einbruch der Verkäufe in der Ukraine und Russland zurück, betonte Analyst Runar Bjørhovde. So fiel der Absatz in der Ukraine im ersten Quartal nach Canalys-Zahlen um 51 Prozent und in Russland um 31 Prozent. Dabei sind in diesen Werten noch die Verkäufe vor der russischen Invasion am 24.

Seiten

Marktforschung abonnieren