Gewinneinbruch bei Paypal trotz hohem Umsatzplus

Bild: Paypal

Der kalifornische Online-Bezahldienst Paypal konnte im zweiten Quartal des laufenden Fiskaljahres seinen Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode nicht zuletzt aufgrund des von der Corona-Krise ausgelösten Shopping-Booms im Internet um 19 Prozent auf 6,2 Milliarden Dollar (rund 5,66 Milliarden Schweizer Franken) steigern. Das gesamte abgewickelte Zahlungsvolumen wuchs um 40 Prozent auf 311 Milliarden Dollar. Dennoch brach der Gewinn angesichts deutlich höherer Ausgaben um 23 Prozent auf unter dem Strich 1,2 Milliarden Dollar ein.

Google führt Impfpflicht ein

Google verhängt Impflicht (Logo:Google)

Die Alphabet-Tochter Google hat für Mitarbeitende, die nicht im Homeoffice arbeiten wollen, eine Impfpflicht verhängt. "Jeder, der zum Arbeiten auf unsere Campus kommt, muss geimpft sein", hielt Firmenboss Sundar Pichai in einem Blog-Eintrag fest. Die Homeoffice-Regelung werde wegen der erneut steigenden Corona-Zahlen bis 18. Oktober verlängert.

Moritz Tybus wird neuer Partner & Managing Director bei Kearney

Moritz Tybus (Bild: zVg)

Die internationale Unternehmensberatung Kearney will mit dem neu gewählten Partner und Managing Director Moritz Tybus seine Kompetenz im Beratungsbereich "Telekommunikation, Medien und Hightech" in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausweiten. Insgesamt seien weltweit 31 neue Partnerinnen und Partner ernannt worden, teilt das Unternehmen mit.

Intel wird mit neuer Technologie Auftragsfertigerin für Amazon und Qualcomm

Intel-Headquarters im kalifornischen Santa Clara (Bild:Intel)

Der US-amerikanische Chipriese Intel mit Zentrale in Santa Clara im Sillicon Valley darf sich über zwei Weltkonzerne als Neukunden für die Auftragsfertigung freuen. Konkret handelt es sich dabei um die Cloud-Division von Amazon AWS (Amazon Web Services) sowie um den Prozessorenhersteller Qualcomm, dessen Technik in zahlreichen Smartphones steckt.

Trend Micro und Microsoft bauen Zusammenarbeit aus

Symbolbild: Pixabay

Die auf Cybersecurity fokussierte Trend Micro und der Softwaregigant Microsoft bauen ihre Zusammenarbeit aus. Ziel der Partnerschaft sei die Entwicklung von Cloud-basierten Cybersicherheitslösungen auf Microsoft Azure so wie auch die Schaffung von Co-Selling-Möglichkeiten, heisst es in einer Aussendung dazu. Die Sicherheitsexpertise von Trend Micro soll dabei mit der Cloud-Computing-Plattform von Azure gepaart werden, um Anwenderunternehmen bei der digitalen Transformation unter die Arme zu greifen.

Brainforce expandiert in den französischsprachigen Raum

Martin Eggli (Bild: zVg)

Die international tätige und auf Interim Management Dienstleistungen bekannte Brainforce mit Gruppensitz in Zürich expandiert in den französischsprachigen Raum und eröffnet hierzu in Genf einen neuen Standort respektive Hub. Der Raum Westschweiz und das angrenzende Frankreich würden ein grosses Geschäftspotenzial für Interim Management Dienstleistungen beiten, da zahlreiche industrielle Unternehmen mit internationaler Ausrichtung im "Arc lémanique" ansässig seien, betont die Gruppe.

44-Millionen-Geld-Spritze für Wisekey durch Wandelanleihen

Beschafft sich Frischgeld: Wisekey (Bild: Wisekey)

Die Schweizer Cybersecurity-Spezialistin Wisekey mit Sitz in Genf hat sich frische Geldmittel besorgt. Dazu haben die Genfer mit institutionellen Investoren die Zeichnung von Wandelanleihen im Volumen von 44 Millionen US-Dollar vereinbart. Ausserdem besteht eine Option für weitere 5,5 Millionen.

Seiten

Unternehmen abonnieren