Vierter Schweizer ICT Campus in Lenzburg eröffnet

Impression vom ICT Campus Lenzburg (Bild: zVg)

Etwas anders als geplant eröffnete am vergangenen Wochenende in Lenzburg der vierte Standort des Informatik- und Mint-Nachwuchs-Förderungsprojektes ICT Campus. Während die Erstausgabe des Brack.ch ICT Campus Lenzburg für die Jugendlichen Talente real stattfand, musste die mit viel Prominenz angesagte Eröffnungsfeier von der Aula des Lenzhard Schulhauses auf Youtube verschoben werden.

Ceconet eröffnet für Channel-Partner "Zentrum für Medien & Informatik im Unterricht"

Foto: Novasmedias

Die in Mägenwil (AG) domizilierte Ceconet hat in Zusammenarbeit mit dem Beratungsunternehmen Novasmedias das "Zentrum für Medien & Informatik im Unterricht" eröffnet. Dieses soll Channel-Partnern (Händlern) zur Vergügung stehen, die ihren Kunden wie etwa Lehrpersonen, Schulleitungen und Vertretern von Schulbehörden das Kennenlernen und Ausprobieren von IT-Lösungen sowie den Austausch über Vor- und Nachteile der diversen Angebote ermöglichen wollen.

Starke Präsenz des IIMT Fribourg an internationalen wissenschaftlichen Online-Konferenzen

Bild: IIMT

Die Corona-Krise hat für die Digitalisierung einen enormen Schub gebracht. Dies offenbart sich insbesondere anhand der stark zugenommenen "Home-Office"-Arbeit, betrifft allerdings auch stark den wissenschaftlichen Austausch auf internationaler Ebene. So stellen sich etwa die Forscher des IIMTs (International Institute of Management in Technology) der Universität Fribourg dieser Herausforderung und präsentieren ihre Forschungsergebnisse an internationalen Online-Konferenzen in Asien, Europa und Afrika.

Jugendliche verpassen der Schweiz ein Update

Bild: zVg

Schweizer Jugendliche haben ab sofort und während neun Wochen die Möglichkeit, ihre Visionen und Vorschläge zur digitalen Zukunft der Schweiz aktiv einzubringen. Ihre Ideen dazu können sie über die Plattform engage.ch einfach und schnell direkt ins Bundeshaus tragen.19 ParlamentarierInnen der Parldigi-Gruppe sichten die Anliegen und treffen sich mit den Jugendlichen, deren Idee ausgewählt wurde im November 2020 zur Weiterverfolgung von diesen.

Hays-Fachkräfte-Index: Weiter hohe Nachfrage nach Fachkräften in allen Branchen

Hays Fachkräfte Index (Tabelle: zVg)

Nach einem Hoch zum Jahresbeginn 2019 hat die Nachfrage nach neuen Spezialisten in der Schweizer Wirtschaft zur Jahresmitte hin zwar etwas abgenommen. Doch sucht die Schweizer Wirtschaft weiterhin in allen Branchen nach qualifizierten Fachkräften, vor allem nach Informatikern. Dies zeigt der vom Personaldienstleister Hays in der Schweiz erhobene Fachkräfte-Index (FKI).

"Virtuelle Teams" arbeiten deutlich effizienter

Videokonferenz: Positives Feedback hilft dem Teamwork (Foto: pixabay.com/Tumisu)

Mitarbeiter, die in "virtuellen Teams" miteinander arbeiten, sind effizienter als gewöhnliche Arbeitsgruppen, wenn sie durch positives Feedback und Autonomie bei der Arbeit unterstützt werden. Dies ergibt eine Studie der Curtin University. Bei virtuellen Teams handelt es sich um Arbeitsgruppen, deren Mitglieder an unterschiedlichen Orten oder sogar in unterschiedlichen Ländern arbeiten und per E-Mail oder Videokonferenz miteinander kommunizieren.

IBM feuert 100.000 ältere Mitarbeiter für "cooles" Image

Symbolbild: TG24

Der US-amerikanische IT-Riese IBM hat in den vergangenen Jahren etwa 100.000 seiner älteren Angestellten entlassen, um so "cool" wie Amazon und Google da zu stehen. Der Konzern sieht sich deswegen laut einem "Bloomberg"-Bericht mit mehreren gerichtlichen Klagen wegen Altersdiskriminierung konfrontiert. Laut einem der Kläger, Alan Wild, der früher Vizepräsident der IBM-Personalabteilung war, soll mit jüngeren Mitarbeitern die Generation der Millennials als Kunden gewonnen werden. IBM wolle nicht als "altmodische Organisation" gesehen werden und beweisen, dass sie "cool und trendy" sei.

"Pokémon"-artiges Spiel vermittelt ökologisches Wissen

Spielkarten: Sie bringen Tiere und deren Umwelt näher (Foto: Megan Callahan)

Ein Sammelkartenspiel ähnlich "Pokémon" kann Wissen über Ökologie und Biodiversität tatsächlich besser vermitteln als klassische Methoden wie Diashows. Das hat eine Studie von Forschern der University of British Columbia ergeben. Das Team hat dabei erstmals kontrolliert getestet, ob das eben mit dem Hintergedanken der Wissensvermittlung entwickelte Spiel "Phylo" seinen Zweck auch wirklich erfüllt.

Millennials ist Weiterbildung besonders wichtig

Symbolbild: Pixabay

Millennials wollen ihre Fähigkeiten im Job weiterentwickeln und erwarten dabei Unterstützung vom Dienstgeber. Sie sehen in der Unternehmenskultur die meisten Barrieren für ihre Leistung. Bei den eigenen Fähigkeiten und ihrer Selbstentwicklung sind sie dagegen sehr selbstsicher, auch wenn sie sich immer weiter verbessern wollen. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie der Harvard University.

Seiten

Bildung & Karriere abonnieren