Wechsel in Siemens Teppichetage

Der neue starke Mann bei Siemens: Roland Busch (Bild: Siemens)

Der Zeitpunkt des Führungswechsels bei Siemens ist zementiert: Der langjährige Vorstandschef Joe Kaeser wird den Stab mit Ablauf der Hauptversammlung im Februar an Roland Busch übergeben, wie der Aufsichtsrat des Technologiekonzerns entschied. Allerdings wird Busch, wie bereits bekannt, am 1. Oktober 2020 die Verantwortung für die Geschäftsaktivitäten und damit das Geschäftsjahr 2021 übernehmen, wie Siemens mitteilte. Joe Kaeser werde den Übergang "aktiv" begleiten.

Thomas Wettstein tritt als CEO von Avectris zurück

Thomas Wettstein (Bild: zVg)

Nach sieben Jahren an der Spitze des Schweizer Infrastruktur- und IT-Service-Dienstleisters Avectris verlässt Thomas Wettstein per Ende Jahr das Unternehmen, um sich gemäss Mitteilung "neuen Aufgaben zu widmen". Ales Kupsky, Head of Application Services und stellvertretender CEO, übernehme interimsmässig das Amt des CEO, lässt Avectris wissen.

Sabrina Soussan designierte neue Konzernchefin von Dormakaba

Sabrina Soussan (Bild: Siemens Mobility Global)

Mit der Siemens-Managerin Sabrina Soussan erhält der auf Zutritts- und Sicherheitslösungen fokussierte Konzern Dormakaba mit Zentrale in Rümlang per 1. April 2021 eine neue Konzernchefin. Dadurch geht im kommenden Jahr die Doppelrolle von Riet Cadonau als Unternehmenschef und Präsident des Verwaltungsrates zu Ende. Damit der Übergang nahtlos vonstatten gehe, werde Soussan bereits Anfang 2021 als Mitglied der Konzernleitung zu der an der Six Swiss Exchange gelisteten Dormakaba stossen, um dann im Frühjahr die CEO-Funktion zu übernehmen, heisst es.

Alfred J. Beerli designierter neuer CEO der Uniqconsulting

René Tenger (links) u. Alfred J. Beerli (Bild: zVg)

Bei der Bassersdorfer ICT-Dienstleisterin Uniqconsulting übernimmt der promovierte Alfred J. Beerli im Rahmen der langfristigen Nachfolgeplanung per 1. September 2020 die operative Geschäftsführung. Er wird damit die Nachfolge von René Tenger antreten, der vor 20 Jahren das Unternehmen gegründet und seither als CEO geführt hat. Tenger werde die Einführung bis Ende Jahr unterstützen und im Anschluss einen Sitz im Verwaltungsrat des Unternehmens bekleiden, heisst es in einer Aussendung dazu.

Thomas Stockmeier bleibt bis zumindest Ende 2023 COO von AMS

Verlängert bei AMS: COO Thomas Stockmeier (Bild: AMS)

Der an der Schweizer Börse gelistete international tätige Halbleiterhersteller AMS mit Zentrale im steirischen Premstätten hat den Vertrag mit seinem operationellen Chef (Chief Operating Officer - COO) Thomas Stockmeier verlängert. Stockmeier bleibe gemäss einer Aussendung des Unternehmens neu bis zumindest Ende 2023 im Amt.

Stephan Wettstein neuer CEO der IT-Security-Integratorin Execure

Stephan Wettstein (Bild: zVg)

Mit Stephan Wettstein hat die auf die Integration von IT-Security-Lösungen fokussierte Execure aus Wettingen einen neuen Chief Executive Officer (CEO) an der Unternehmensspitze. Der 54-Jährige verfügt gemäss Mitteilung über mehr als 25 Jahre Erfahrung in Vertrieb, Marktaufbau und Projektleitung. Vor seiner neuen Position war in leitender Funktion als Head of Market CHROW bei Open Systems tätig.

Toni Fuchs neuer CEO von iSource

Toni Fuchs (Bild: zVg)

Mit Toni Fuchs hat die auf Managed Cloud- und Outsourcing-Services fokussierte iSource mit Zentrale in Glattbrugg einen neuen CEO an der Unternehmensspitze. Fuchs folgt als CEO Kurt Ris (Gründer und CEO Everyware) nach, welcher gemäss Mitteilung als Verwaltungsratspräsident weiterhin für die iSource aktiv bleibe. Das Glattbrugger Unternehmen ist 2018 von der Everyware übernommen worden, wobei beide Unternehmen den Infos zufolge auch weiterhin eigenständig agieren werden.

Alles neu macht der Mai – auch beim deutschen Softwarekonzern SAP

Bei SAP wird die Teppich-Etage ziemlich umgebaut (Bild: SAP)

Die Hauptversammlung von Europas grösster Softwarefirma SAP findet am kommenden Mittwoch wegen der Coronavirus-Pandemie erstmals virtuell statt. Den Aktionären präsentiert sich zudem ein deutlich kleinerer Vorstand, viele der bekannten Gesichter sind weg. Der langjährige Firmenchef Bill McDermott hat beim Softwarekonzern Service Now angeheuert, SAP-Urgestein Michael Kleinemeier ist in Pension, Personalchef Stefan Ries verlässt den Konzern zum Monatsende und das McDermott-Nachfolgerduo aus Jennifer Morgan und Christian Klein ist auf den 40-jährigen Deutschen zusammengeschrumpft.

Thomas Harring neuer CEO von Leica Geosystems

Logo: Leica Geosystems

Die im ostschweizerischen Heerbrugg domizilierte Leica Geosystems, die seit 2005 zum schwedischen Technologiekonzerns Hexagon gehört, hat mit Thomas Harring einen neuen CEO (Chief Executive Officer) verpflichtet. Innerhalb der Hexagon hat Harring auch die Gesamtverantwortung der Geosystems Division übernommen. Der Manager ist laut Mitteilung seit 2003 für das Unternehmen tätig und hat seit 2011 die Verantwortung als COO/CFO inne.

Seiten

CIO/CEO/CFO abonnieren