Marc Roggli neuer CSO der Execure

Marc Roggli (Bild: zVg)

Mit Marc Roggli hat die IT-Security-Integratorin Execure mit Sitz in Wettingen einen neuen Chief Sales Officer (CSO) unter Vertrag genommen. Roggli soll gleichzeitig auch die Geschäftsleitung rund um CEO Stephan Wettstein und CTO Linard Moll ergänzen. Gemäss den Angaben verfügt der 50-Jährige über langjährige Erfahrung als Vertriebsleiter in der IT- Branche. Vor seiner neuen Position als CSO war Roggli etwa in leitender Funktion als Director Sales Switzerland & Austria bei Flexera Software tätig.

Swisscom im ersten Halbjahr mit nur leichten Umsatz- und Gewinneinbussen

Foto: Karlheinz Pichler

Der Schweizer Telekomriese Swisscom ist bislang relativ glimpflich durch die Coronakrise gekommen. Der Rückgang bei Umsatz und Gewinn im ersten Halbjahr 2020 hält sich im Vergleich zum Vorjahr in Grenzen. Konkret fuhr die Nummer Eins am Schweizer Telekom-Markt im ersten Halbjahr einen Umsatz von 5,44 Milliarden Franken ein, was einem Minus von 3,9 Prozent im Vergleich zu 2019 entspricht. Der operative Gewinn vor Abschreibungen und Amortisationen (Ebitda) sank in diesem Zeitraum um 1,4 Prozent auf 2,21 Milliarden Franken.

Ascom im ersten Halbjahr in den roten Zahlen

Bild: Archiv

Der Schweizer Technologiekonzern Ascom bestätigt die Mitte vorgelegten vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr 2020. Demnach verbuchte das Unternehmen im ersten Semester einen Verlust in Höhe von 0,3 Millionen Franken. Zum Vergleich: Im Vorjahr hatte Ascom noch einen Gewinn von 6,5 Millionen eingefahren. Allerdings hätte ohne den Erlös aus dem Verkauf des Technologieparks Teningen von 8,3 Millionen im ersten Halbjahr 2019 ein noch höherer Verlust resultiert als jetzt.

Schweizer Nachwuchs-Informatiker kämpfen um Goldmedaillen und Tickets nach Ungarn

Die Goldgewinner (v.l.n.r.): Jonas Meier, Lukas Munzel, Joel Huber u. Tobias Feigenwinter (Foto: Benjamin Schmid)

Knifflige Aufgaben und clevere Algorithmen gab es kürzlich an der Universität Bern im Finale der Informatik-Olympiade, denn zwölf junge Informatik-Profis aus der ganzen Schweiz programmierten um die Wette. Vier von ihnen wurden mit einer Goldmedaille geehrt. Sie werden die Schweiz an der Zentraleuropäischen Informatik-Olympiade (CEOI) und der Internationalen Informatik-Olympiade (IOI) vertreten.

UPC-Konzernmutter Liberty Global greift nach Sunrise

Elefantenhochzeit: Sunrise könnte bald zur Liberty Global Familie gehören (Logo: Sunrise)

In der Schweizer Telekombranche bahnt sich eine Elefantenhochzeit an. Die UPC-Besitzerin Liberty Global will Sunrise übernehmen. Der Deal hat einen Wert von 6,8 Milliarden Franken, wie Sunrise in einem Communiqué bekannt gibt. Das Barangebot von Liberty Global von CHF 110 pro Aktie impliziert eine Prämie von 32 Prozent gegenüber dem "60 day VWAP" und entspricht einer Aktienrendite von ca. 90 Prozent seit dem IPO von Sunrise im Jahre 2015. Der Verwaltungsrat von Sunrise empfiehlt gemäss dem Communiqué die Annahme des Barangebotes.

Acronis lanciert gehärtete Backup-Lösung für Air-Gap-Netzwerke

Logo: Acronis

Die auf Cyber Protection fokussierte Acronis mit Verwaltungssitz in Schaffhausen hat ihre neue Disk-Image-Backup-Lösung "Cyber Backup SCS Hardened Edition" lanciert, die speziell für Air-Gap-Netzwerke ohne Zugriff auf das Internet entwickelt wurde. Dieses "gehärtete" Backup-Programm basiert den Angaben zufolge auf der gleichen Code-Basis wie die bereits vom US-Verteidigungsministerium zertifizierte Data Protection-Lösung von Acronis SCS, die daher in die sogenannte "DoDIN APL" (Department of Defense Information Network Approved Products List) aufgenommen wurde.

Smartway-App der SBB als persönlicher Reiseassistent

Still aus dem Maxomedia Vermarktungsvideo

Mit Smartway setzen die Schweizer Bundesbahnen (SBB) eine neue App ein, die als persönlicher Reiseassistent dienen soll. Dafür zeigt die App in ihrer ersten Version alle verfügbaren Verkehrsmittel und passenden Verbindungen in der Nähe an – und setzt dabei auf Shared Mobility. Standorte von beispielsweise E-Trottis, Carsharing oder Velos und E-Bikes werden angezeigt und mit der Zugreise kombiniert, um so den sich rasch verändernden Mobilitätsbedürfnissen in urbanen Zentren Rechnung zu tragen.

Kühne+Nagel errichtet wegen Amazon ein neues Logistikzentrum in Schweden

Hauptsitz von Kühne&Nagel in Schindellegi (Bild: zVg)

Der schweizerische Logistikkonzern Kühne+Nagel mit Zentrale in Schindellegi hat in Schweden einen Auftrag zur Errichtung eines neuen Logistikzentrums an Land gezogen. Und zwar soll es in Eskilstuna, 100 Kilometer westlich der Hauptstadt Stockholm, entstehen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, soll dieses Logistikzentrum dem Markteintritt von Amazon in Schweden dienen.

BFH: Research Institute for Security in the Information Society unter neuer Leitung

Endre Bangerter (Bild: zVg)

Endre Bangerter und Bruce Nikkel haben per 1. August die Leitung des Research Institute for Security in the Information Society (Risis) der Berner Fachhochschule BFH übernommen. Sie treten damit die Nachfolge von Eric Dubuis an, der das Institut seit 2011 geleitet hat und sich jetzt gemäss Mitteilung auf seine Funktion als Studiengangsleiter Informatik konzentriere.

UPC Schweiz auch im zweiten Quartal mit Umsatzrückgang

UPC schreibt erneut weniger Umsatz (Bild: UPC)

Die Schweizer Kabelnetzbetreiberin UPC muss auch im zweiten Quartal des laufenden Jahres einen Umsatzrückgang zur Kenntnis nehmen. Konkret betrugen die Einnahmen 288,3 Millionen Franken, was einem Minus von 8,6 Prozent im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode entspricht, als sie noch bei 315.6 Mio. Franken lagen. Der bereinigte Betriebsgewinn (Ebitda) fiel um 9,9 Prozent auf 150,2 Millionen Franken.

Seiten

Schweiz abonnieren