R&M übernimmt italienische Tecnosteel

Gehört bald zu R&M: Tecnosteel (Bild: zVg)

Die Schweizer Spezialistin für Verkabelungssysteme R&M übernimmt die italienische Tecnosteel mit Sitz in Brunello. Tecnosteel ist auf 19-Zoll-Racks und Gehäusen für das IT-Equipment und Netzwerke in Rechenzentren ausgerichtet. Zum Portfolio gehören auch kompakte Verteiler- und Serverschränke, Einhausungen für Computerräume, Stromverteiler, Kühl- und Klimaanlagen, Systeme für das Netzwerkmanagement und die Überwachung in Rechenzentren.

R&M baut Produktionskapazitäten für Glasfaserkabel aus

© R&M

Die auf die Entwicklung von Verkabelungssystemen für Netzwerkinfrastrukturen fokussierte R&M mit Sitz in Wetzikon baut ihre Produktionskapazitäten im Kabelwerk in Děčín (Tschechien) aus. Bis Ende 2022 will R&M laut Mitteilung mehrere Millionen Schweizer Franken in neue Produktionslagen für Glasfaserkabel investieren.

R&M lanciert 48 Port Panel für Kupfer- und Glasfaserverkabelung

Bild: R&M

Die auf Verkabelungssystemen für Netzwerkinfrastrukturen ausgerichtete R&M mit Zentrale in Wetzikon im Zürcher Oberland erweitert die Familie der hochverdichteten Glasfaserverteiler für Rechenzentren um eine Version für gemischte Anwendungen von Glasfaser- und Kupferverbindungen. Das neue Netscale 48-Rangierfeld ist, wie es der Name sagt, mit 48 Ports ausgestattet und hat die Höhe einer Einheit im 19-Zoll-Rack.

Schlüsselfertige PoP-Zellen beschleunigen FTTH-Projekte

Schlüsselfertige Point-of-Presence-Zellen liefert R&M Deutschland per Tieflader an den Einsatzort. (© R&M)

Die deutsche Niederlassung der Schweizer Verkabelungsspezialistin für Netzwerkinfrastrukturen R&M hat schlüsselfertige Point-of-Presence-Zellen (PoP) für Glasfasernetze entwickelt, die wochenlange Bau- und Installationsarbeiten im Feld ersparen soll. Der FTTH-Ausbau komme so deutlich schneller voran, verspricht R&M.

Breitbandversorug über den Luftweg

Aerial Deployment (Freiluftverkabelung) (Bild: R&M)

In ländlichen Regionen liesse sich Fiber to the Home (FTTH) mittels oberirdischen Leitungsbaus rund zweieinhalb Mal schneller ausbauen als gewohnt. Darauf verweist die auf Verkabelungssysteme für Netzwerkinfrastrukturen fokussierte R&M mit Zentrale in Wetzikon hin. Mit einem Entwicklungsprogramm für Produkte und Lösungen zur fiberoptischen Freiluftverkabelung wolle man dazu beitragen, dass die Netzbetreiber auch in diesem Bereich zügig vorankommen, teilen die Zürcher Oberländer dazu mit.

R&M abonnieren