Abacus beteiligt sich am Fintech-Startup Yapeal

Sitz von Abacus in Wittenbach (Foto: Karlheinz Pichler)

Mit dem Ostschweizer Software-Haus Abacus Research beteiligt sich erstmals in der Schweiz eine Herstellerin von ERP-Standardsoftware an einem Challenger im Finanzumfeld. Laut Mitteilung investiert Abacus mehrere Millionen Franken in das Zürcher Fintech-Startup Yapeal, das als erstes Unternehmen von der eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (Finma) die neue Fintech-Lizenz erhalten hat.

Temenos liefert Kernbankensoftware nach Pakistan

Logo: The Bank of Khyber

Die Schweizer Bankensoftware-Entwicklerin Temenos mit Zentrale in Genf hat die pakistanische Bank "The Bank of Khyber" als neue Kundin für ihre Kernbankensoftware "Transact" an Land gezogen. Desweiteren habe die Bank die digitale Bankenplattform "Infinity" sowie Lösungen zur Betrugsbekämpfung und Datenanalysen in Betrieb genommen, lässt Temenos verlauten.

Crealogix mottet Verwaltungssoftware "Businessmaker" ein

Logo: Crealogix

Die auf Digitalbanking fokussierte Crealogix hat angekündigt, ihre Verwaltungssoftware "Businessmaker" nicht mehr weiterzuentwickeln und den Support dafür per Ende 2021 einzustellen. Anstattdessen nimmt das Schweizer Softwarehaus die Lösung "Winbiz" der Firma Fiducial Winbiz ins Portfolio auf. Ein entsprechender Kooperationsvertrag sei dieser Tage unterzeichnet worden, heisst es. "Winbiz" wird den Infos zufolge bereits von über 900 Treuhändern und 35‘000 Unternehmen in der Schweiz eingesetzt.

Temenos zieht tschechische Komercni Banka als Neukunden an Land

Logobild: Temenos

Die Schweizer Bankensoftwarespezialistin Temenos mit Zentrale in Genf hat sich mit der Komercni Banka einen Neukunden in Tschechien geangelt. Das Finanzinstitut habe sich für den Einsatz der Kernbankensoftware "Transact" entschieden, um ihr Privat- und Geschäftskundengeschäft zu modernisieren und die Digitalisierung voranzutreiben, heisst es in einer Aussendung von Temenos.

Temenos zieht neuerlichen Auftrag von Arab Investment Bank an Land

Logobild: Temenos

Die schweizerische Bankensoftware-Spezialistin Temenos hat einen weiteren Auftrag von der Arab Investment Bank an Land gezogen. Konkret nutzt das ägyptische Finanzinstitut neu auch die Digitalbanking-Software Infinity sowie das Produkt Payments, wie er Genfer Konzern verlauten lässt. Die Arab Investment Bank setzt bereits Temenos Transact als Kernbankentechnologie ein.

Avaloq-Übernahme durch NEC unter Dach und Fach

Avaloq segelt künftig unter der NEC-Flagge (Bild: Avaloq)

Die Übernahme der Schweizer Bankensoftware-Spezialistin Avaloq durch die japanische NEC Corporation ist unter Dach und Fach. Die beiden Firmen haben heute den Abschluss der Akquisition bekannt gegeben. Die Übernahme wurde im Oktober 2020 angekündigt und nach Erhalt der entsprechenden regulatorischen Genehmigungen heute definitiv gestemmt.

TX Group beteiligt sich am Fintech Selma Finance

Die Selma-Crew (Bild: zVg)

Die TX Group beteiligt sich in einer Series-A-Finanzierungsrunde am digitalen Vermögensverwalter Selma Finance. Wie hoch das finanzielle Engagement ist, wurde nicht genannt. Das schweizerisch-finnische Fintech mit Niederlassungen in Zürich und Helsinki will vor allem den Prozess des Geld anlegens vereinfachen.

Migros Bank angelt sich Ex-Plattformspezialisten von Vontobel

Eric Wasescha (Bildquelle: Xing)

Um den Ausbau der Direktkanäle voranzutreiben, hat die Migros Bank eine eigene Verantwortungsposition geschaffen und dafür Eric Wasescha engagieren können. Für Manuel Kunzelmann, CEO der Migros Bank, ist Wasescha, der bis vor kurzem noch für Vontobel tätig war, ein "unternehmerisch denkender Digitalisierungsexperte mit langjähriger Erfahrung an der Schnittstelle von Business und IT".

Sberbank Schweiz geht live mit Avaloq

Die Sberbank setzt auf Avaloq (Logo: Sberbank)

Die Sberbank (Switzerland) mit Sitz in Zürich ist mit der "Software as a Service (SaaS)"-Lösung von Avaloq live gegangen. Das Migrationsprojekt zur Implementierung der Bankensoftware habe zehn Monate gedauert, heisst es. Avaloq habe den Auftrag nach einem wettbewerbsintensiven Ausschreibungsverfahren für sich entscheiden können.

Seiten

Finanz-IT abonnieren