Rechenzentrum Ostschweiz verdoppelt Kapazitäten

Mit dem Ausbau des zweiten Stockwerks verdoppelt das RZO seine Kapazitäten (Foto: SAK)

Das von den St.Gallisch-Appenzellische Kraftwerken (SAK) betriebene Rechenzentrum Ostschweiz (RZO) verdoppelt mit dem Ausbau des zweiten Serverraums im zweiten Stockwerk seine Kapazitäten und schafft damit Platz für weitere Neukunden. Mittlerweile betreue man bereits 48 Kunden, darunter die AR Informatik, Samaplast, Ventus Cloud, die HEV Region Winterthur sowie die HSG, teilt das RZO via Aussendung mit.

Georges Roten neuer Avaloq-Regionalchef für Schweiz und Liechtenstein

Georges Roten (Bild: zVg)

Die auf Bankensoftware fokussierte Avaloq hat mit Georges Roten einen neuen Regionalchef für Schweiz und Liechtenstein ernannt. Roten tritt die Nachfolge von Mathias Schütz an, der das Unternehmen nach 20 Jahren verlässt, wie Avaloq via Aussendung bekannt gibt.

Swisssign nimmt bei SwissID-Anwendern die Zwei-Millionen-Hürde

Logobild: Swisssign

Im vergangenen Monat konnte die elektronische Identität SwissID die Marke von zwei Millionen Nutzern knacken. Nun sollen die Einsatzmöglichkeiten der SwissID erweitert werden, lässt die 2018 gegründete Betreiberin Swisssign Group via Aussendung verlauten. Beispielsweise sollen künftig Betreibungsauskünfte via SwissID App bestellt werden können oder der Zugriff zum elektronischen Patientendossier (EPD) ermöglicht werden.

Schweiz hinkt bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens hinten nach

E-Health: Schweiz im Rückstand (Symbolbild: Flickrcom/Intel Free Press)

Die Schweiz ist bei der Digitalisierung des Gesundheitswesens noch immer nur Mittelmass. Laut verschiedenen Rankings konnte die Eidgenossenschaft in den letzten Jahren diesbezüglich kaum aufholen. Auch innerhalb des Landes ist der Digitalisierungsgrad im Vergleich zu anderen Branchen unterdurchschnittlich. Zu diesen Ergebnissen kommt der aktuelle "Digital Health Report" des Winterthurer Instituts für Gesundheitsökonomie der ZHAW School of Management and Law.

BSI engagiert Ex-SAP-Managerin Nicole Becker als neue Vertriebschefin

Nicole Becker (Bild: zVg)

Die Schweizer CRM-Spezialistin BSI hat mit Nicole Becker eine erfahrene IT-Managerin an Bord geholt. Als Chief Sales Officer (CSO) soll sie künftig das Vertriebsteam von BSI koordinieren und zusammen mit der Geschäftsführung die strategische Stossrichtung festlegen, heisst es in einer Aussendung dazu. Mit Hilfe Beckers soll die Position von BSI als CRM- und Customer Experience (CX)-Anbieter in den Kernbranchen Banking, Insurance und Retail im DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) weiter ausgebaut werden.

Crealogix wieder in der Gewinnzone

Sieht wieder Schwarz: Crealogix (Bild: zVg)

Die auf digitales Banking fokussierte Schweizer Software- und IT-Dienstleisterin Crealogix ist im Geschäftsjahr 2020/2021 wieder in die schwarzen Zahlen zurückgekehrt. Stand im Vorjahr noch ein Verlust von 0,5 Millionen Franken zu Buche, so weist Crealogix für das im Juni abgelaufene Geschäftsjahr 2020/2021 nun einen Gewinn vor Goodwillabschreibung von 1,1 Millionen Franken vor. Dabei kletterte der Umsatz um 5,4 Prozent auf nunmehr 109,3 Millionen Franken.

Crealogix gewinnt Bank Julius Bär als Digital-Hub-Kunden

Holt Julius Bär in den Digital Hub: Crealogix (Bild:Crealogix)

Das Schweizer Fintech-Unternehmen Crealogix hat mit der global tätigen Bank Julius Bär die erste Schweizer Privatbank für ihre hybride Plattform "Digital Hub" gewinnen können. Der Hub soll es ermöglichen, Lösungen digital anzubieten und persönliche Beziehungen online zu pflegen. Das Hauptmodul der hybriden Plattform enthalte laut den Infos zudem bereits allgemeine Digital-Banking-Funktionen wie Dokumentenmanagement, Push-Benachrichtigungen und Wertschriften- oder Zahlungsverkehr.

Seiten

Schweiz digital abonnieren