Sony hört mit der Herstellung von DVDs und Blu-rays für Endkunden auf

Symbolbild: Pixabay

Der japanische Elektronikriese Sony will mit der Herstellung optischer Speichermedien sukzessive aufhören. Grund dafür ist, dass die Nachfrage, DVDs oder Blu-rays zu brennen, in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen ist. In Reaktion auf diesen Rückgang bei der privaten Nutzung solcher Speichermedien will Sony gemäss dem Newsblog AV Watch nun keine DVDs und Blu-ray-Discs mehr für Endkunden produzieren.

Sony entwickelt System zur Erstellung räumlicher Inhalte

Sony: XR Head-Mounted Display und Controller (Bild: zVg)

Sony hat die Entwicklung eines Systems zur Erstellung immersiver räumlicher Inhalte bekannt gegeben. Es umfasst den Angaben zufolge ein XR Head-Mounted Display mit 4K-OLED-Mikrodisplays und Video-See-Through-Funktion sowie zwei Controller, die für die intuitive Interaktion mit 3D-Objekten und präzises Zeigen optimiert sind. Das neue System soll Kreative bei der Erstellung anspruchsvoller 3D-Inhalte unterstützen.

Leica- und Sony-Fotos erhalten Fake-Schutz

Sony-Kamera: Innovatives System bietet fälschungssichere Fotos (Bild: sony.com)

Fotos, die die neue Messsucherkamera "M11-P" von Leica aufnimmt, werden mit verschlüsselten Metadaten ausgestattet, die sogenannte "Content Credentials" enthalten. Das ist ein neuer quelloffener Industriestandard, der zu jedem Foto dessen Inhalt zum Zeitpunkt der Aufnahme erfasst. Damit soll die um sich greifende Verbreitung von gefälschten Fotos unterbunden werden. Jetzt zieht Sony mit einem ähnlichen System nach.

Sony mit zweistelligem Umsatzplus

Logobild: Sony

Der japanische Elektronikriese Sony erzielte im vergangenen Fiskaljahr, das Ende März zu Ende ging, einen im Vergleich zum Vorjahr um 16 Prozent höheren Umsatz von 11,6 Billionen Yen (77,7 Milliarden Euro). Das operative Ergebnis von etwas mehr als 1,2 Billionen Yen (8,04 Milliarden Euro) entspricht in etwa dem Vorjahresniveau. Dass das Plus so hoch ausfiel, war einerseits dem schwanchen Yen geschuldet, andererseits aber vor allem dem Verkauf von Sonys Playstation 5.

Sony hebt Gewinnprognose an

Playstation PS5 Logo (Bild: Sony)

Der japanische Elektronik-Riese Sony hat im letzten Jahresviertel, dem Weihnachtsquartal, insgesamt 7,1 Millionen Playstation-Geräte PS5 verkauft. Das sei bislang mit Abstand bestes Quartal für die Spielekonsole, betont Sony. Daher hebt der Konzern die Gewinnprognose für das laufende neue Geschäftsjahr an.

Sony verstärkt Engagement im PC-Game-Geschäft

Bild: Sony

Der japanische Elektronikriese Sony hat unter der Markenbezeichnung "Inzone" eine neue Modellpalette bestehend aus drei Kopfhörern und zwei Monitoren vorgestellt. Auch wenn einige Playstation-Nutzer die neuen Geräte kaufen dürften, seien sie vor allem für "ernsthafte PC-Gamer" gedacht, betont der Konzern, der künftig über die Playstation hinaus mehr Geschäft mit PC-Gamern machen wolle.

Norwegischer Staatsfonds erwirbt 50 Prozent des Berliner Sony Centers

Sony Center Berlin bei Nacht (Bild: zVg/CC BY-SA 2.5)

Satte 677 Millionen Euro blätter der Staatsfonds von Norwegen auf den Tisch, um 50 Prozent des Berliner Sony Centers zu erwerben. Die andere Hälfte soll in Händen der in Toronto (Kanada) ansässigen Oxford Properties Group bleiben, die weiterhin als Vermögensverwalterin für das neue Joint Venture tätig sein werde. Madison International Realty hingegen verkauft ihren Anteil in Höhe von 5,1 Prozent des Büro- und Einzelhandelskomplexes, so ein Bericht der Nachrichtenagentur Reuters.

Christoph Rossacher neuer Sales Director bei Sony Schweiz

Christoph Rossacher (Bild: zVg)

Mit Christoph Rossacher hat Sony Schweiz einen neuen Sales Directors unter Vertrag genommen. In dieser Position verantworte der 53-jährige Manager, der auch Einsitz in die Geschäftsleitung nimmt, künftig den gesamten Vertrieb von Sony Electronic Products & Solutions in der Schweiz, heisst es in einer Aussendung dazu.

KI hält in der Spiele- und Unterhaltungswelt Einzug

Bild: Sony

Sony AI hat gemeinsam mit Polyphony Digital Inc. (PDI) und Sony Interactive Entertainment (SIE) mit "Gran Turismo Sophy" (GT Sophy) ein auf künstlicher Intelligenz (KI) basiertes Programm vorgestellt, das in der Playstation-Rennsimulation Gran Turismo (GT) Sport selbst die weltbesten menschlichen Fahrer übertreffen soll. GT Sophy soll gemäss Sony Spielern auf der ganzen Welt neue KI-gestützte Gaming-Erlebnisse gewährleisten.

Seiten

Sony abonnieren