See-Spital geht mit ERP-Lösung von Logicare produktiv

thumb

Das See-Spital in Horgen am Zürichsee ist neben dem GZO Spital Wetzikon und dem Spital Limmattal nunmehr das dritte Spital, das auf die ERP-Lösung der Dübendorfer Logicare setzt. Die drei Spitäler können laut Mitteilung aufgrund der gemeinsamen Entwicklung und des zentralen Betriebs durch Logicare auf erhebliche Synergien verweisen.

Funktionserweiterungen für Abacus-Business-App "Abaclik"

thumb

Die Ostschweizer Business-Software-Spezialistin Abacus hat ihre Business-App "Abaclik" in der Version 2.0 um zwei wesentliche Funktionen erweitert. Laut Abacus-Angaben ermögliche etwa die neue Employee-Self-Service-Funktion (ESS)nun den Firmenmitarbeitenden den direkten Zugriff auf ihre eigenen Personaldaten. Zudem unterstütze die Mobillösung nun auch die automatische Arbeitszeiterfassung.

Elca digitalisiert Event-Management-Prozesse der Credit Suisse

thumb

Die Schweizer IT-Dienstleisterin Elca Informatik erhielt von der Grossbank Credit Suisse den Auftrag zur Entwicklung einer Softwarelösung, um den Event-Management-Prozess der Grossbank, die jährlich rund 2.300 Veranstaltungen organisiert und sponsert, sowie die Interaktion mit den Gästen komplett digital zu gestalten.

Flughafen Zürich integriert Prozesse und Schnittstellen mit Webmethods

thumb

Die deutsche Software AG mit Sitz in Darmstadt informierte kürzlich über die neueste Entwicklung der Integrationsplattform Webmethods am Beispiel des Flughafens Zürich. Konrad Zöschg, IT-Leiter des Flughafens zeigte auf, wie Webmethods die unterschiedlichsten Systeme am Flughafen zusammenführt.

BPM passt nicht immer

thumb

Business Process Management (BPM) gehört heute zum Standard-Repertoire grösserer Unternehmen. Sie versprechen sich von der Modellierung und Strukturierung mehr Effizienz und Transparenz ihrer betrieblichen Abläufe. In den letzten Jahren ist daher ein recht umfangreicher Markt für BPM-Anwendungen entstanden. Trotzdem – so richtig zufrieden sind die Unternehmen mit BPM nicht geworden.

Muttenzer Ingenieurbüro Rosenthaler führt Vertec ein

thumb

Das auf nationale und internationale Projekte fokussierte Ingenieurbüro Rosenthaler + Partner mit Sitz in Muttenz hat sich für die Einführung der Branchensoftware Vertec Engineering der Zürcher Softwareschmiede Vertec entschieden. Dabei handelt es sich um eine speziell für das Ingenieurswesen abgestimmte Standardsoftware, in die CRM und ERP integriert sind.

Seiten

Business-Software abonnieren