UPC im Besitz von 96,6 Prozent der Sunrise-Anteile

UPC-Zentrale in Wallisellen (Bild: UPC)

Am 28. Oktober ist die Nachfrist zur Andienung von Sunrise-Aktien an die UPC-Mutter Liberty Global zu Ende gegangen. Damit nähert sich das Übernahem-Prozedere der Sunrise durch UPC dem Finale. Konkret hält UPC nun 96,6 Prozent aller Sunrise-Papiere, wie in einer Aussendung dazu zu lesen ist.

Liberty hält vor Start der Andienungsnachfrist 81,98 Prozent der Sunrise-Aktien

Sunrise: UPC-Mutter Liberty hält bei fast 82 Prozent der Anteile (Foto: Kapi)

Im Rahmen des derzeit laufenden Übernahmeangebot für Sunrise durch die UPC-Mutterfirma Liberty Global beginnt am morgigen Donnerstag die Nachfrist. Nach Ablauf des regulären Andienungsangebotes hält Liberty aktuell bei 81,98 Prozent der Sunrise-Aktien, wie dem heute veröffentlichten definitiven Zwischenergebnis zu entnehmen ist. Demnach wurden bislang 37,1 Millionen Papiere angedient.

UPCs Sunrise-Übernahme auf gutem Kurs

Sunrise-Übernahme auf Schiene (Bild: Kapi)

Die UPC-Muttergesellschaft Liberty Global kommt beim Prozedere der Sunrise-Übernahme gut voran. Nach dem Ablauf der Angebotsfrist am 8. Oktober befinden sich bereits 81,98 Prozent aller Sunrise-Papiere im Besitz von Liberty. Bislang seien gemäss provisorischer Auswertung insgesamt 37,1 Millionen Sunrise-Aktien angedient worden, womit die Mindestandienungsquote erfüllt sei, heisst es dazu.

Telefonica und Deutsche Telekom bauen Zusammenarbeit aus

Erweitert Kooperation mit Deutscher Telekom: Telefonica (Logo: Telefonica)

Die Telefonica Deutschland (O2) will in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom künftig auch Internet via Glasfaser anbieten. Ein entsprechender Festnetzvertrag, der eine Laufzeit von zehn Jahren hat, wurde jetzt von den beiden Konzernen besiegelt. Zudem will die Telefonica auch weiterhin VDSL- und Vectoring-Vorleistungsprodukte der Telekom nutzen.Über die finanziellen Hintergründe der Deals wurde der Mantel des Schweigens gelegt.

GGA Maur jetzt auch in Uster präsent

Sitz der GGA Maur in Binz (Bild: zVg)

Mit Uster erschliesst die Genossenschaft GGA Maur per 5. Oktober eine weitere Gemeinde rund um den Greifensee. Die Einwohner von Uster können ab diesem Zeitpunkt auf die Internet-, TV- und Telefonie-Packages der GGA Maur zugreifen. Angeboten werden etwa die Anfang des Jahres eingeführte Paketlösung "ALL" sowie das Baukastensystem "You", wie es in einer Aussendung dazu heisst.

Swisscom bündelt sein Unterhaltungsangebot unter dem Label "Blue"

Bild: Swisscom

Swisscom gleist ihr Unterhaltungsangebot neu auf. Im Zentrum steht dabei das Label "Blue". So wird aus Swisscom TV neu blue TV, der Teleclub startet als blue+ durch, die Kitag Kinos heissen neu blue Cinema. Zudem macht Swisscom ihr Fernsehangebot nun wie schon die Konkurrenz auch als App für Smart TV, auf Set-Top-Boxen der Mitbewerber oder via Webplayer auf blue.ch verfügbar.

Kosten für Ausbau von Huawei- und ZTE-Technik in USA viel teurer als erwartet

Der Ausschluss von Huawei kommt die USA teurer als erwartet (Bild: Huawei)

Kleinere US-Mobilfunkbetreiber kostet die Entfernung und der Austausch von Huawei- und ZTE-Technik fast doppelt so viel als ursprünglich erwartet. Wie die Federal Communications Commission (FCC) bekannt gegeben hat, soll der Aufwand dafür schätzungsweise 1,8 Milliarden US-Dollar betragen.

Seiten

Telekommunikation abonnieren