Samsung startet mit neuen Galaxy-Flaggschiffen ins neue Smartphone-Jahr

Die neue Samsung-Smartphone-Generation Galaxy S21 (Bild: zVg)

Mit drei unterschiedlichen Varianten der neuen Galaxy-Generation S21 und neuen Galaxy-Buds-Kopfhörern startet der südkoreanische Elektronikriese Samsung ins neue Smartphone-Jahr. Branchenbeobachter hatten ursprünglich erst mit einer S21-Premiere im Februar gerechnet. Die drei Geräte unterscheiden sich vor allem in den Bildschirmgrössen und der Kameratechnik, aber auch optische Veränderungen fallen ins Blickfeld.

KI auf Smartphones mit neuen Hybridchips

Mikrochip mit Ein- und Ausgängen (Symbolbild: CC0 Public Domain)

Forscher der Stanford University um Elektrotechniker H.-S. Philip Wong haben ein neues System für Smartphones entwickelt, mit dem sich KI-Aufgaben schneller und mit weniger Energie ausgeführen lassen. Es besteht aus acht Hybridchips, die in sich einen Prozessor und einen Datenspeicher vereinen.

Samsungs Galaxy A12 ab sofort in der Schweiz erhältlich

Das Samsung Galaxy A12 (Bild: Samsung)

Das mit einem grossen Akku und eine Vierfachkamera ausgerüstete neue Samsung-Smartphone Galaxy A12 ist ab sofort in der Schweiz erhältlich. Als Teil der A-Serie richtet sich das neue Android-Gerät vor allem an Nutzer, die nicht viel ausgeben, auf einige Ausstattungsmerkmale aber dennoch nicht verzichten wollen.

Handy-Absatz erreicht in Indien ein Allzeithoch

Indische Smartphone-Anwender (Bild Flickr)

Niemals zuvor hat es in Indien im Oktober so viele Käufe von mobilen Telefonen gegeben wie in diesem Jahr: 22 Millionen. Verglichen mit dem Vorjahresmonat war es ein Plus von 42 Prozent. Nur im September 2020 lag die Zahl mit 23 Millionen Einheiten noch höher, wie eine Studie der International Data Corporation (IDC) India zeigt. Im dritten Quartal haben sich die Käufer, ausser im September, stark zurückgehalten, sodass der Nachholbedarf gross war. Dazu kam eine Fülle von Sonderaktionen mit gesenkten Preisen.

Apple will iPhone-Produktion um 30 Prozent in die Höhe schrauben

Symbolbild: Archiv

Der US-IT-Gigant Apple mit Sitz in Cupertino will die Produktion von iPhones in der ersten Jahreshälfte 2021 offenbar um fast 30 Prozent in die Höhe schrauben. In der Intention der Kalifornier liege es, bis zu 96 Millionen Geräte herzustellen, wie der "Nikkei" unter Berufung auf Insiderkreise vermeldete. Zu den solcherart gepushten Geräten zählen demnach die jüngste iPhone-12-Modellreihe sowie das ältere iPhone 11 so wie auch SE.

Bis 2023 steigt die Anzahl der Smartphone-Nutzer auf über vier Milliarden

Foto: Karlheinz Pichler

Die weltweite Anzahl der Smartphone-Nutzer belief sich im Jahr 2019 laut den Berechnungen von Statista.com auf rund 3,3 Milliarden, das waren rund 300 Millionen mehr als noch im Jahr davor. Für das Jahr 2020 wird ein weiterer Anstieg auf 3,5 Milliarden erwartet. Und bis zum Jahr 2023 soll die 4-Millarden-Hürde geknackt werden und die globale Zahl der Smartphone-Nutzer auf 4,1 Milliarden zu liegen kommen.

Smartphone-Nachfrage in der Schweiz schwächelt

Huawei kann seine Smartphone-Marktanteile in der Schweiz behaupten (Tabelle: Comparis)

Die Corona-Pandemie hinterlässt in der Schweiz bei den Smartphones Spuren: Zwar hat die Bedeutung des Smartphones in Zeiten beschränkter Kontakte zugenommen. Jedoch schieben viele Schweizer Konsumenten den Kauf eines neuen Gerätes hinaus. Wie das Online-Vergleichsportals Comparis in einer Umfrage ermittelt hat, haben aktuell im Vergleich zum letzten Jahr deutlich weniger Konsumenten angegeben, sie wollten in den nächsten 12 Monaten ein Smartphone kaufen.

Mit "Blabloo" lanciert Sunrise ein Kinder-Smartphone

Blabloo soll Kindern den Einstieg in die digitalisierte Welt erleichtern (Bild: Sunrise)

Sunrise hat mit Blabloo ein Kinder-Smartphone vorgestellt, das Kindern und Jugendlichen den sicheren Einstieg in die digitale Kommunikation ermöglichen soll. Dabei können Eltern via der "Blabloo Parents App" alle Funktionen und Apps des Blabloo Smartphones altersgerecht anpassen, wie es in einer Aussendung dazu heisst. Beispielsweise die Nutzung von Apps, dem Google Play Store, der Kamera usw. Via GPS-Funktion kann man auch jederzeit sehen, wo sich ein Kind gerade aufhält, und in Notsituationen erreichen Kinder ihre Eltern per SOS-Knopf.

Xiaomi knüpft Huawei Smartphone-Marktanteile ab

Logobild: Xiaomi

Die US-Sanktionen drücken auf das Smartphone-Geschäft des chinesischen IT-Riesen Huawei. Also Folge davon musste Huawei die Spitzenposition im globalen Smartphone-Markt an Samsung wieder zurückabtreten. Auch dem Heimrivalen in China, Xiaomi, muss Huawei Marktanteile überlassen, denn Xiaomi konnte im dritten Quartal dieses Jahres 47,1 Millionen Mobiltelefone absetzen. Das sind 45 Prozent mehr als im selben Vorjahreszeitraum, wie der Marktforscher Canalys errechnet hat. Der globale Smartphone-Markt hingegen schrumpfte in diesem Zeitraum um ein Prozent auf 348 Millionen Einheiten.

China dominiert indischen Smartphone-Markt

Indische Smartphone-Anwenderin (Bild: CC BY NC 2.0 Adam Cohn)

Smartphone-Anbieter aus China hatten in Indien im dritten Quartal 2020 einen Marktanteil von 76 Prozent. Trotz der anhaltenden Grenzkonflikte zwischen den beiden Staaten und dem indischen Boykott vieler chinesischer Unternehmen ist die Volksrepublik in diesem Jahr mit zwei Prozent mehr Handy-Auslieferungen vertreten als im vergangenen Jahr. Das ergibt eine Untersuchung der Analysefirma Canalys.

Seiten

Smartphones abonnieren