Xiaomi bringt Smartphone-Flaggschiff auch als limitierte Kunst-Edition heraus

Xiaomi 12T Pro Daniel Arsham Edition (Bild: Xiaomi)

Der chinesische Elektronikriese Xiaomi will sei aktuelles Smartphone-Flaggschiff 12T Pro auch als Sammlerstück feilbieten. Daniel Arsham, ein in New York ansässiger Künstler, hat das 12T Pro in eine ikonische Designkollision aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verwandelt. Das zeitgenössische Artefakt soll nach dem Willen von Xiaomi eine Brücke zwischen den Welten der Skulptur und dem ultimativen Gebrauchsgegenstand, dem Smartphone, schlagen.

Einheitliche Ladebuchsen für Smartphones in der EU ab 2024

Symbolbild: Pixabay

Der Rat der EU-Staaten hat heute defenitiv die neue Regelung abgesegnet, die ab Herbst 2024 den einheitlichen Ladestandard USB-C für alle Smartphones vorsieht. "Ein Ladegerät, das für mehrere Geräte geeignet ist, spart Geld und Zeit und hilft uns ausserdem, Elektroschrott zu vermeiden", kommentierte der tschechische Industrieminister Jozef Sikela im Namen der derzeitigen EU-Ratspräsidentschaft.

Samsung sieht Falt-Smartphones im Massenmarkt angekommen

Bild: Samsung Galaxy Z Fold 3 5G (Bild: Samsung)

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung sieht faltbare Smartphones im Massenmarkt angekommen. Die Nummer Eins im globalen Smartphone-Markt glaubt, allein in Deutschland in diesem Jahr rund 500'000 solcher Geräte absetzen zu können. "Das ist ein Meilenstein für uns", betonte Samsung-Manager Mario Winter gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (DPA). Im vergangenen Jahr setzte Samsung in Deutschland erst 180'000 Falt-Smartphones ab. Insgesamt wurden in Deutschland 2021 laut Marktforschern rund 21,5 Millionen Smartphones verkauft.

Die neuen Salt Max Handy-Abos im Vergleich

Lanciert neue Handy-Abos: Salt (Bild: Salt)

Nachdem Swisscom und Sunrise Ende Mai neue Abos bekannt gegeben hatten, ist bei Salt seit heute ebenfalls ein neues Portfolio mit vier Handy-Abos erhältlich. Die wichtigste Neuerung ist, dass das kostenpflichtige Daten-Roaming im Ausland standardmässig gesperrt ist, damit keine massiven Kostenüberraschungen mehr entstehen sollten. Oliver Zadori, Telekomexperte von Dschungelkompass.ch konnte sich die neuen Angebote bereits ansehen und zeigt in einem aktuellen Vergleich auf, wie die neuen Abos abschneiden.

Kinder sollten Smarphones erst ab dreizehn Jahren besitzen

Mädchen mit Smartphone: erst Einstieg ab 13 Jahren sinnvoll (Foto: pixabay.com, sewuparistudio)

Dreizehn Jahre ist das richtige Einstiegsalter für das erste Mobiltelefon eines Kindes. Dieser Meinung sind mehrheitlich sowohl Eltern als auch Nicht-Eltern, die kürzlich an einer Umfrage des US-Mobilfunkanbieters UScellular teilgenommen haben. Abgefragt wurden Nutzungstrends, Einstellungen und Gewohnheiten von Smartphone-Konsumenten der Generation Z und der Millennials.

Deutschland: 5G-Handys fast doppelt so teuer wie 4G-Geräte

5G: Geräte neuester Bauart kosten derzeit überproportional viel (Bild: pixabay.com, mohamed_hassan)

5G-Smartphones sind beim Kauf über die grossen deutschen Mobilfunker im Schnitt doppelt so teuer wie 4G-Geräte, wie eine aktuelle Analyse des Vergleichsportals Verivox zeigt. So kosten 5G-Handys bei Telekom, Vodafone und Co im Schnitt 685 Euro - ein 4G-Gerät hingegen lediglich 354 Euro.

Samsung stellt sich auf sinkende Smartphone-Nachfrage ein

Zeichnung: Emma  (7 Jahre)

Der südkoreanische Elektronikgigant Samsung stellt sich aufgrund der instabilen wirtschaftlichen Lage in der Welt gemäss einem Pressebericht auf eine geringere Smartphone-Nachfrage als ursprünglich erwartet ein. Der Konzern habe seine Zulieferer wissen lassen, dass er sein Produktionsziel für das laufende Jahr um zehn Prozent drosselt, heisst es in der heutigen Ausgabe der südkoreanische Zeitung "Maeil Business Newspaper".

Russlands Krieg in der Ukraine wirkt sich auf Smartphone-Verkäufe aus

Smartphone: Der Absatzmarkt in Europa ist geschrumpft (Symbolbild: Fotolia/Cunaplus)

Russlands Angriffskrieg in der Ukraine hat den europäischen Smartphone-Markt im vergangenen Quartal deutlich schrumpfen lassen. Der Absatz fiel nach Berechnungen der Marktforschungsfirma Canalys im Jahresvergleich um zehn Prozent auf 41,7 Millionen Geräte. Der Grossteil des Rückgangs gehe auf den Einbruch der Verkäufe in der Ukraine und Russland zurück, betonte Analyst Runar Bjørhovde. So fiel der Absatz in der Ukraine im ersten Quartal nach Canalys-Zahlen um 51 Prozent und in Russland um 31 Prozent. Dabei sind in diesen Werten noch die Verkäufe vor der russischen Invasion am 24.

Smartphone-Business: Apple beherrscht halb Nordamerika

Apple hält Hälfte des Smartphone-Geschäfts in Nordamerika (Bild: Apple)

In Nordamerika stammt rund jedes zweite verkaufte Smartphone von Apple. Dies haben die Marktforscher von Canalys errechnet. Konkret habe der iPhone-Marktanteil im ersten Quartal 51 Prozent erreicht, so die Analysefirma. Vor einem Jahr seien es "erst" 45 Prozent gewesen. Die Nummer Zwei am Markt, Samsung, habe von 27 auf 28 Prozent Marktanteil zugelegt.

Globaler Smartphone-Absatz legte 2021 um sechs Prozent zu

Die Smartphone-Verkäufe an Enduser legten 2021 um 6 Prozent zu (Bild: Pixabay)

Die weltweiten Smartphone-Verkäufe kletterten 2021 stückzahlmässig um 6 Prozent nach oben. Dies geht aus neuen Berechnungen des Marktforschungs- und Beratungshauses Gartner hervor. Nach einem Rückgang von 12,5 Prozent im Jahr 2020 erholte sich der Smartphone-Absatz Gartner zufolge in der ersten Jahreshälfte 2021. Die rückläufigen Smartphone-Verkäufe 2020 während der Corona-Pandemie und das rückkehrende Wachstum in der ersten Hälfte von 2021 haben zum erneuten Markt-Wachstum beigetragen.

Seiten

Smartphones abonnieren