Google rechnet langfristig mit 20 Prozent Home-Office-Mitarbeitenden

Das Home Office wird sich dauerhaft als Arbeitsform halten (Symbolbild: Paige Cody auf Unsplash.com)

Die Suchmaschinenkönigin Google geht davon aus, dass nach dem Ende der Coronakrise rund jeder Fünfte Beschäftigte des Internet-Konzerns dauerhaft von Zuhause aus arbeiten wird. Rund 60 Prozent würden für die Zusammenarbeit mit ihren Teams an einigen Tagen pro Woche ins Büro kommen. Die Entscheidung darüber, wer wo arbeitet, werde unter Berücksichtigung der Aufgaben eines Mitarbeiters getroffen werden, gab ein Sprecher der Alphabet-Tochter dazu bekannt.

30.000 Ford-Mitarbeiter ziehen dauerhaft ins Home-Office

Ford-Zentrale in Dearborn: 30.000 Mitarbeiter im Home-Office (Foto: ford.com)

Der US-amerikanische Autohersteller Ford lässt 30.000 Mitarbeiter dauerhaft im Home-Office arbeiten, wie die "Seattle Times" schreibt. Ab Juli 2021 können diese dann, wenn es erforderlich ist, auf Zeit ins Büro zurückkehren, etwa für Gruppenprojekte und Besprechungen, die online nicht effektiv zu sein scheinen.

Microsoft bringt mit "Viva" eine All-in-One-Plattform für den digitalen Arbeitsplatz

Bild: Microsoft

Mit Microsoft Viva lanciert Microsoft eine neue Plattform, die es Nutzern in digitalen Büros von Unternehmen erleichtern soll, miteinander zu kommunizieren, Wissen auszutauschen und auf Unternehmensressourcen zuzugreifen. Zudem soll Viva auch das Wohlbefinden der Mitarbeiter steigern, wie der Konzern aus Redmond meint. Microsoft Viva setzt sich aus den vier Anwendungen Viva Connections, Viva Insights, Viva Learning und Viva Topics zusammen und wird als Teil von Microsoft 365 in erster Linie in Microsoft Teams genutzt.

Neue Arbeitskultur nach Covid-19 könnte mehr Frauen in die IT bringen

Symbolbild: Pixabay/ Startup Stock Photo

Der Mangel an Frauen in der IT (Informationstechnologie) ist nach wie vor eine grosse Herausforderung für die gesamte Branche. Die jüngsten Pandämie-bedingten Veränderungen in der Arbeitskultur könnten Unternehmen dabei helfen, den Fachkräftemangel zu überwinden und mehr Frauen in die IT-Branche bringen.

Arbeit vom Home Office aus bei Facebook bis Juli 2021 möglich

Symbolbild: Pixabay

Beim weltgrössten sozialen Netzwerk Facebook wird die Möglichkeit, vom Home Office aus zu arbeiten, aufgrund der Corona-Krise noch bis mindestens Juli 2021 verlängert. Um sich technisch besser auszustatten, erhalten die Mitarbeitenden des Mark-Zuckerberg-Konzerns zudem noch 1000 Dollar spendiert, wie eine Firmensprecherin wissen lässt.

Arbeitsformen abonnieren